"Happy End"

Frankreich/Österreich/Deutschland 2017

R. Michael Haneke | Isabelle Huppert, Jean-Louis Trintignant, Mathieu Kassovitz, Fantine Harduin, Franz Rogowski, Laura Verlinden, Aurélia Petit, Toby Jones, Hille Perl, Nabiha Akkari, Hassam Ghancy

Happy End: Schrecklich nett und schrecklich bourgeoise - in dem satirischen Familiendrama "Happy End" lässt Michael Haneke die Elite Frankreichs auf Flüchtlinge prallen.

Der Dekadenz und dem „Um-sich-selbst-drehen“ der bourgeoisen Gesellschaft wird ein gnadenloser Spiegel in HAPPY END vorgehalten, der Titel des Films in grotesk-komischen Szenarien ad absurdum geführt. Der Film ist das Porträt einer Familie: Die Laurents betreiben seit Generationen ein florierendes Bauunternehmen. Doch das Fundament bröckelt. Den alternden Patriarch Georges (Jean-Louis Trintignant) hat der Lebensmut verlassen. Seine Tochter, die resolute Anne (Isabelle Huppert), hat stattdessen das Familienunternehmen übernommen. Keine leichte Aufgabe. Denn die Firma steht seit einem Baustellen-Unglück in der Kritik. Annes Sohn Pierre (Franz Rogowski) soll das Unternehmen übernehmen, doch der sieht dort nicht seine Zukunft.

Thomas, Annes Bruder und erfolgreicher Arzt,  wiederum hat gerade seine 12jährige Tochter Eve (Fantine Harduin) bei sich und seiner neuen Frau Anaïs (Laura Verlinden) aufgenommen, die bislang bei seiner ersten Frau lebte. Thomas führt ein Doppelleben, dem Eve bald auf die Schliche kommt. Die Familie beschwört nach außen hin Geschlossenheit, doch die Spannungen innerhalb sind kaum noch zu überspielen.


SO 25.02./MO 26.02./DI 27.02./MI 28.02.2018/20.00 Uhr 

Information

Länge: 108 Minuten
Altersfreigabe: ab 16 Jahren
Ort: Club Passage
Preis: 5,-/ 4,- erm.

 

» Bus & Bahn Fahrplanauskunft

 

Termine:

  • So 25.02.2018, 20:00 Uhr
  • Mo 26.02.2018, 20:00 Uhr
  • Di 27.02.2018, 20:00 Uhr
  • Mi 28.02.2018, 20:00 Uhr