Deutscher Jugendfotopreis 2018

Bundeswettbewerb für alle bis 25 Jahre
Preise im Gesamtwert von 11.000 Euro – Große Ausstellung auf der photokina

Wie gelingen richtig gute Fotos? Ganz einfach: eine klasse Idee haben und sie originell umsetzen – ob mit der Spiegelreflex oder dem Smartphone. Die besten Bilder kann man jetzt zum Deutschen Jugendfotopreis einreichen und einen der vielen Preise im Gesamtwert von 11.000 Euro gewinnen. Der Wettbewerb wird vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum im Auftrag des Bundesjugendministeriums veranstaltet. Mitmachen können alle bis 25 Jahre.
Der Abschluss-Event findet auf der Photokina, der Weltmesse für Fotografie, statt.
Einsendeschluss: 15.03.2018
Infos:
www.jugendfotopreis.de
Quelle: Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)


Bunt statt blau - Kunst gegen Komasaufen

9. DAK-Plakatwettbewerb für Jugendliche
Schick uns dein Plakat zum Thema Alkoholmissbrauch. Noch immer saufen viele Jungen und Mädchen bis der Arzt kommt. Jedes Jahr landen rund 22.000 Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus.
Die DAK-Gesundheit nimmt das Thema Rauschtrinken in den Fokus. Seit dem Start haben rund 87.000 Jungen und Mädchen ihre Plakate gegen das Komasaufen eingeschickt. Die Kampagne wurde schon mehrfch ausgezeichnet. Die besten jungen Künstler erhalten tolle Preise.
Setz dein Zeichen gegen diesen gefährlichen Trend!
Einsendeschluss: 31.03.2018
Alle Infos unter www.dak.de/buntstattblau
Quelle: DAK-Gesundheit


48. Internationaler Jugendwettbewerb „jugend creativ“

"Erfindungen verändern unser Leben“ lautet das Motto des 48. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken.
Beim diesjährigen „jugend creativ“-Wettbewerb sind Kinder und Jugendliche dazu aufgerufen, sich kreativ auf eine Reise in die Welt der Erfinder*innen, Forscher*innen und Entdecker*innen zu begeben.
Mit dem Thema Erfindungen und wie diese unser Leben beeinflussen, können sich Schüler*innen der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre in den drei Kategorien Bildgestaltung (Klassenstufen 1 bis 13), Kurzfilm (Klassenstufen 5 bis 13) und Quiz (Klassenstufen 1 bis 9) auseinandersetzen. Die Bundespreisträger*innen werden mit einer kreativen Sommerakademie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee belohnt, wo sie sich von Ende Juli bis Anfang August 2018 für eine Woche mit Gleichgesinnten und Expert*innen austauschen, ihr künstlerisches Talent weiterentwickeln und ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.
Die Teilnahmeunterlagen sind ab Wettbewerbsstart bei den veranstaltenden Volksbanken und Raiffeisenbanken vor Ort erhältlich. Dort können die Beiträge bis zum 21. Februar 2018 auch eingereicht werden.

Alle Informationen gibt es hier...

Kontakt: Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.
Schellingstr. 4
10785 Berlin
Fon:030.202 10
Mail: info@bvr.de
Web: www.jugencreativ.de

Quelle: Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.


Aufruf zum Kindermalwettbewerb

Alle Malbegeisterten aufgepasst! Das Amt für Wirtschaftsförderung ruft die Dresdner Kinder zum großen Malwettbewerb für den Dresdner Striezelmarkt auf. „Ob mit Buntstiften, Filzern oder Wasserfarben, das ist egal. Wir suchen einfach schöne Weihnachts- oder Winterbilder mit tollen, farbenfrohen Motiven“, ermuntert Dr. Robert Franke, Leiter der Dresdner Wirtschaftsförderung, alle kleinen Künstler zum Mitmachen. Die Bilder sollen zur Gestaltung auf dem Striezelmarkt eingesetzt werden und in Zukunft u. a. einen Bauzaun verschönern. „Wer teilnimmt, der bekommt eine kleine Überraschung“, verspricht Robert Franke.
So einfach geht’s:
1.Bild malen. Vorname und Alter des Kindes ins Bild schreiben.
2.Per Post an Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden senden. Absender nicht vergessen! Oder direkt im Amt für Wirtschaftsförderung, WTC, Ammonstraße 74, 11. Etage, abgeben.
3.Einsendeschluss: 28. Februar 2018

Rechtlicher Hinweis
Mit der Beteiligung am Malwettbewerb willigen die Berechtigten bzw. Erziehungsberechtigten ein, dass die eingereichten Bilder/Zeichnungen/Darstellungen unentgeltlich anlässlich von Veranstaltungen und Veröffentlichungen für den Dresdner Striezelmarkt verwendet werden dürfen.

Noch mehr Informationen HIER...
Quelle: Newsletter Landeshauptstadt Dresden


Neues Kinderlandportal ist online

Auf dem 20. Sächsischen Familientag in Markranstädt stellte das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz ihr neues Kinderportal vor. Die eigens für Kinder gestaltete WebSite bietet wichtige Informationen zu Kinderrechten und viele Tipps zu Schwimmbädern, Tierparks, Museen und weiteren Freizeitangeboten in Sachsen.
Zum neuen Kinderlandportal geht es mit: www.kinder.sachsen.de
Redaktion Matthias Matzanke/Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz


Der Elternkompass Dresden ist online

Der Dresdner Elternkompass ist ab sofort für alle Interessierten online unter www.dresden.de/elternkompass verfügbar. Es handelt sich dabei um eine Datenbank mit Unterstützungs-, Beratungs- und Freizeitangeboten für Familien in der Stadt Dresden.
Das Ziel des Dresdner Elternkompasses ist die Stärkung und Unterstützung der Familien in der Gestaltung ihres Familienlebens. So findet man hier Beratungsangebote, Kurse, Vorträge, Informationsveranstaltungen sowie Freizeitangebote, die die Erziehungskompetenz stärken, Wissen an Erziehende vermitteln und die Bindungen in den Familien fördern.
Redaktion Quelle: Netzwerk für Kinderschutz und Frühe Hilfen Dresden


10 Jahre Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis EMIL

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“
E. Kästner

Diesem Leitmotiv eines der berühmtesten Söhne Dresdens folgend, hat es sich die Dresdner Stiftung Soziales & Umwelt der Ostsächsischen Sparkasse und die Landeshauptstadt Dresden, Jugendamt zur Aufgabe gemacht, Einzelpersonen, Gruppen, Vereine oder Institutionen für ihren beispielgebenden Einsatz, ihr Engagement für das Gemeinwohl jährlich zu würdigen und ihnen ein Preisgeld i. H. v. 3000 Euro zukommen zu lassen.
So wurde vor über zehn Jahren der Kriminalpräventive Jugendhilfepreis EMIL, benannt nach dem Roman von E. Kästner „Emil und die Detektive“ zur Würdigung und Prämierung von engagierter, mutiger und intervenierender Lebenshilfe - schlicht EMIL - ins Leben gerufen.
Dank des sozialen Engagements der Stiftung, konnten schon unter erneuter Mithilfe von jugendlichen Teilnehmern des Keramikkurses der JugendKunstschule Dresden am Schloss Albrechtsberg die zehn neuen EMIL-Figuren (2015 - 2024) in die Obhut des Jugendamtes/JGH gegeben werden. Diese wunderschönen Unikate entstanden nach dem literarischen Vorbild, nach Szenen aus dem von den Kursteilnehmern zuvor zu lesenden Buch „EMIL und die Detektive“ und im Anschluss des gemeinsamen Museumsbesuches des Kästner-Museums. Auch diesen begabten jungen Künstlern gilt es ausdrücklich zu danken.

Jugendhilfepreis geht 2016 an Motor Mickten Dresden e.V.

Noch mehr Informationen und die Preisträger hier...

Jugendgerichtshilfe Dresden

Redaktion Quelle Rainer Mollik
Landeshauptstadt Dresden/Jugendamt/ Sachgebiet Jugendgerichtshilfe



Kennt ihr die Abenteuerspielplätze in Dresden?

AbenteuerBauspielplatz Prohlis...AbenteuerSpielPlatz Johannstadt...ASP PANAMA...Eselnest...Kinder- und Jugendbauernhof Nickern...Kinder- und Jugendfarm Spielwiese...Waldspielplatz Albertpark

Hier geht es zum Dokumentarfilm "Aktiv spielen in Dresden"



Essen verbindet Dresdner und Zugezogene - Einladungsamt Dresden

Indem man sagt: „Komm rein, das Essen ist fertig!“ kann man jemandem das Gefühl geben, in Dresden nicht nur geduldet, sondern willkommen zu sein. „Jemand von hier lädt jemanden, der von woanders her kommt, zum Essen ein - und umgekehrt! Es geht ums Essen, Reden und Kennenlernen! Wir vermitteln Einladungen zum Essen zwischen Dresdnern und Zugezogenen. Das „Einladungsamt“ versucht, Menschen, die einander vermutlich sonst nie treffen würden, an einen Tisch zu bringen – und zwar zum Essen und zum Vergnügen!“

Noch mehr Informationen hier...


Willkommen bei Freunden: Bundesprogramm für junge Flüchtlinge

Rund ein Drittel aller nach Deutschland einreisenden Flüchtlinge sind laut UNICEF noch Kinder. Viele von ihnen kommen ohne die Begleitung ihrer Eltern oder eines anderen Erwachsenen hier an. Geflohen vor Verfolgung, Krieg, Terror und Unterdrückung haben sie sich auf den beschwerlichen Weg gemacht. Sechs regionale Servicebüros des Programms „Willkommen bei Freunden“ helfen ab August 2015 Städten und Landkreisen dabei, junge Flüchtlinge in Kita und Schule willkommen zu heißen und beim Übergang ins Berufsleben zu begleiten. 
Städte, Kommunen und ehrenamtlich organisierte Personen, die Bündnisse gründen wollen, können sich ab sofort bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung melden.

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
Telefon: (030) 2 57 67 68 03
E-Mail: wbf@dkjs.de

Noch mehr Informationen hier...