10. Dresdner GitarrenSommerCamp

ab 8 Jahre und erwachsene Anfänger

 MI 11.07. - SO 15.07.2018

Willkommen zum Gitarrenworkshop in der herrlichen Umgebung des idyllisch am Elbhang gelegenen Schlosses Albrechtsberg in Dresden.
Der Kurs bei Detlef Bunk findet in etwas aufgelockerter Form statt.
Er ist damit sowohl für erwachsene Anfänger als auch für Kinder ab 8 Jahren geeignet.
Conny Sommer - der Cajon-Spezialist - wird neben seinem Workshop auch den täglichen rhythmischen “Frühsport” für alle Teilnehmer anbieten.
Als weitere Dozenten konnten wir erstmalig Peter Finger und Ahmed El-Salamouny gewinnen.

Teilnehmergebühr 195,-  Euro, ermäßigt für Schüler und Studenten 165,- Euro

Der Eintritt zum Konzert der Dozenten am Fr., 13.07.2018 um 20:00 Uhr ist im Kurspreis enthalten.

Hier kann man sich den Flyer (286kb) und den geplanten Ablauf (Entwurf) als PDF downloaden. (Stand: 13.03.2018)

Anmeldungen bis 04.07.2018 per Mail an kontakt@club-passage.de oder Telefon: 0351/4112665!
Wir benötigen Ihre Erklärung zur Teilnahme, Angaben zum gewählten Workshop und Ihre Adresse (bei Minderjährigen, die der Erziehungsberechtigten), Sie erhalten dann von uns eine Rechnung.

Ihre Fragen beantworten wir gern persönlich am Telefon oder per E-Mail. 

Veranstaltungsort:
Schloss Albrechtsberg, Bühne im Torhaus, Bautzner Str. 130

Dozenten & Workshopinhalte:

Peter Finger (Deutschland) · www.peter-finger.com  

Workshop für leicht bis weiter fortgeschrittene Spieler.
Grundkenntnisse der Akkorde und Zupftechniken sollten vorausgesetzt werden.
Auf der Grundlage der Fingerstyle-Technik beschäftigen wir uns zunächst mit einer Vielzahl von Picking Patterns, die sich für Songbegleitung und einfaches Instrumentalspiel eignen.  Dabei beleuchten wir diverse Stile des Folk-Blues- und Country- Picking und achten auf die richtigen Fingersätze und die entsprechende Handhaltung. Wir lernen 2-3 Stücke unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, so dass jeder Teilnehmer sich gemäß seiner Vorkenntnisse für das passende Stück entscheiden kann.
Im nächsten Schritt beschäftigen wir uns mit diversen Open Tunings und entdecken die für jedes Tuning typischen Klänge. Es werden konkrete Hinweise zum Umgang mit der umgestimmten Gitarre gegeben. Wir lernen Akkorde, Harmonische Verbindungen und typische Spieltechniken. Auch hier werden verschiedene Spielstücke in unterschiedlichen Stimmungen angeboten. Jeder Teilnehmer kann sich unter der Vorauswahl ein passendes Stück aussuchen.
Hintergrundinformationen, Tipps und Anregungen runden den Workshop ab und geben Ideen und Motivation zur weiteren Arbeit mit der Gitarre.

Ahmed El-Salamouny (Deutschland) · www.brazilianguitar.de

Der Workshop richtet sich an alle, die von der brasilianischen Musik fasziniert sind. Teilnehmen können Gitarristen, die mindestens das Akkordspiel und die Grundlagen des Gitarrenspiels beherrschen. (mindestens 2 - 3 Jahre Praxis)
Rhythmusübungen sind der Einstieg in den Workshop. Mit Bodypercussion bekommen wir ein Gefühl für Groove. Mit viel Spaß nähern wir uns so einer faszinierenden Musik.
Danach spielen wir einfache und später auch komplexere Rhythmusübungen auf der Gitarre. Auch Gitarristen mit wenig Erfahrung gelingt dies, weil diese einfache Akkorde benutzen können und die Übungen übersichtlich und nachvollziehbar sind. Die fortgeschritteneren Spieler spielen dieselben Übungen mit erweiterten Akkorden. Dieses Material wird im Workshop verteilt.
Mit Stücken oder Arrangements von Ahmed El-Salamouny werden die Teilnehmer dann authentische brasilianische Stücke für Solo oder Duo spielen. Bei Anmeldung bekommen die Teilnehmer Noten zugeschickt um sich auf den Workshop vorbereiten zu können. Die Teilnehmer können sich aus verschiedenen Schwierigkeitsgraden Stücke auf ihrem Niveau aussuchen. Im Workshop gehen wir auf die wichtigsten Elemente jedes Stückes genau ein.
Durch eine flexible Gruppeneinteilung und eine gut gesteuerte Verteilung der Aufgaben in der Gruppe kommen so auch Spieler unterschiedlicher Niveaus immer auf ihre Kosten.
Der Unterricht findet als Gruppenunterricht statt. Im Verlaufe des Workshops können wir uns in Kleingruppen je nach Niveau aufteilen. Hier ist es auch möglich auf des Spiel jedes Teilnehmers individuell einzugehen.
Notenhefte von Ahmed El-Salamouny können bei Acoustic Music Books bestellt werden. www.acoustic-music-boooks.de 

Detlef Bunk (Deutschland) · www.detlefbunk.de

Schwerpunkt in meinem Workshop ist dieses Jahr Liedbegleitung! 
Ihr sucht Euren Lieblingssong aus, schickt mir nach der Anmeldung die Melodie + Akkorde und wir erarbeiten dann beim Workshop die Begleitung. Ich kann mir dann schon paar Gedanken für Vorschläge machen und wir lernen alle voneinander, auch wenn wir vielleicht nicht alle Lieblingssongs schaffen. 
Wer darauf keine Lust hat, es gibt mittlerweile 8 Notenbücher in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, wo wir uns paar Stücke raussuchen können. Notenkenntnisse sind nicht Pflicht, aber auch kein Manko! Das Spielmaterial wird in Noten- und Tabulaturschreibweise geboten! Wenn Ihr möchtet, können wir auch etwas in Trio- oder Quartettbesetzungen machen. Zusammenspielen macht auch viel Spass! Letzten werden wir auf jeden Fall haben.

Conny Sommer (Deutschland) · www.conny-cajon.com

Grooves and Sounds - Workshop für Cajon und Sansula
Das Cajon ist zurzeit das populärste Percussion-Instrument in Deutschland. Sein schlagzeugähnlicher Klang, seine einfache Bespielbarkeit und sein geringer Preis machen es zum idealen Einsteiger-Instrument.
Die Sansula ist eine Kalimba mit Fellresonator, deren zauberhafter Klang nahezu jeden in den Bann schlägt, der sie zum Erklingen bringt. Sie ist leicht zu erlernen und perfekt stimmbar. Dadurch ist sie kompatibel zu allen gängigen Musikinstrumenten. Seit einiger Zeit schon ist sie das meistverkaufte Klanginstrument in Deutschland.
Was haben diese beiden Instrumente miteinander gemeinsam?
Viel mehr, als man auf den ersten Blick annehmen würde: Für das Spiel beider Instrumente werden dieselben Rhythmen, Akzentmuster und Verteilungsmuster angewandt.
Dieser Workshop macht sich auf die Suche nach diesen Mustern, die dem Spiel dieser beiden Instrumente zugrunde liegen und in der Anwendung auf Cajon oder Sansula zu total unterschiedlichen Klangergebnissen führen.
Außerdem werden Grundkenntnisse auf beiden Instrumenten sowie Spielideen für Einzel-und Ensemblestücke vermittelt, die beim 
Schülerkonzert mit Gitarrenbegleitung aufgeführt werden sollen.
Anders als im letzten Jahr werden dieses Jahr zwei verschiedene Sansula-Typen zum Einsatz kommen: Die herkömmliche Sansula mit 9 Tönen und eine größere Version mit 11 Tönen, die in diesem Frühjahr auf den Markt kommen wird.
Cajons und Sansulas werden in begrenztem Umfang zur Verfügung gestellt. Bitte bei der Anmeldung angeben, ob Leihinstrumente benötigt werden.

Kurzworkshops:

Do. - 18:15 Uhr - Conny Sommer „CALIMBA/Sansula“

So. - 10:00 Uhr - Peter Finger „Interpretation und Tonformung“

So. - 11:00 Uhr - Ahmed El-Salamouny "Musik im Flow" - Methoden und Inspirationen für ein entspanntes und müheloses Spiel als Musiker.
(1.  Musikalisch Lernen / 2.  Risiko oder die Balance zwischen Herausforderung und Können, Ziele setzen / 3.  Embodiment, Körpersprache, Haltung, Atmen / 4.  Selbsteinschätzung - Feedback, Fehlerkultur / 5.  Mentales Training - Hingabe - Emotion / 6.  Zen oder im Moment leben, Kreative Felder, Empathie / 7.  Der Moment des Flow)

 

 

Hier ein Blick zurück: 8.DGSC / 7.DGSC / 6.DGSC / 5.DGSC / 4.DGSC / 3.DGSC / 2.DGSC / 1.DGSC

 

 

 

Termine:

  • Mi 11.07.2018, 17:00 bis 13:00 Uhr | Schloss Albrechtsberg