JugendKunstschule Dresden

JugendKunstschule Dresden - das bedeutet: Spaß, Freude, Sinnhaftigkeit und Gemeinschaft bei kreativ-künstlerischer Freizeit und Projektarbeit für Kinder ab 4 Jahre, für Jugendliche, aber auch für Erwachsene und Familien im Dresdner Stadtgebiet.
Werkstätten, Kurse und Veranstaltungen finden am Schloss Albrechtsberg, in Prohlis (Palitzschhof), in Zschertnitz (Tanzstudio im Paradiesgarten), in Gorbitz (Club Passage) und in der Neustadt (Kinder- und Jugendgalerie EINHORN) statt.
Wer sich für das kulturelle Bildungsangebot der JugendKunstschule Dresden interessiert, kann aus der breiten Vielfalt der Kunstgattungen wählen: Malerei, Grafik, Plastik, Keramik, Handwerk, Textiles, Tanz, Theater, Figurentheater, Schreiben, Erzählen.


Das neue Kursjahr 2018/2019 an der JugendKunstschule Dresden  

Kunst ist nicht ein Spiegel,
den man der Wirklichkeit vorhält,
sondern ein Hammer,
mit dem man sie gestaltet.
Karl Marx (1818-1883)

Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern,
liebe Freunde der JugendKunstschule Dresden,

die JKS öffnet ab 20.08.2018 ihre Pforten für das neue Kursjahr 2018/2019. Das Angebot der Kurse, Workshops und Offenen Werkstätten an unseren Standorten Schloss Albrechtsberg, Palitzschhof, Kinder- und Jugendgalerie EINHORN, Club Passage und Tanzstudio Zschertnitz finden Sie in einem Jahreskursbuch.

Die Schwerpunkte unserer inhaltlichen Arbeit liegen in den Bereichen Bildende, Angewandte und Darstellende Künste. Oft verwischen starre Spartengrenzen. Damit wird ein vielseitiges Ausprobieren möglich, welches durch Ferienprogramme, Förderprojekte „Bündnisse für Bildung“, Kinder und Familienveranstaltungen eine Ergänzung findet. Dank Beschluss des Stadtrates der Landeshauptstadt Dresden können sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche unsere Kurse kostenfrei besuchen.

Einige Kursleitende und verschiedene Themen im Kursprogramm sind neu: Arbeiten mit Holz und Metall, Design, Basiswissen Keramik, Sonntagskeramik, Medienpädagogik (u.a. Hörspieltheater), Nähen, Weben, Mappenkurs für zukünftige Studierende, ... das Blättern „in allen Orten“ lohnt sich. Sicherlich ist etwas Passendes dabei. Wenn nicht, dann vielleicht bald. Ihre/ Deine Anregungen interessieren uns.

Jährlich finden etwa 9.000 Kinder und Jugendliche den Weg in die JKS. Sei dabei! Dank an unsere Förderer, Unterstützer und Wegbegleiter.

Bis bald,
Ihre / Eure Heike Heinze
Leiterin der JugendKunstschule Dresden
Vorsitzende des Landesverbandes der
Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen Sachsen e.V.


Wenn Sie Interesse haben, die Ziele und die Arbeit der JugendKunstschule Dresden zu unterstützen, können Sie mit einer Spende helfen!
Spendenkonto der Landeshauptstadt Dresden,
IBAN DE23 8505 0300 3120 0000 34
BIC OSDDDE81XXX
Verwendungszweck: Jugendkunstschule


Wichtige Anmerkungen zum Kursprogramm

Im Kursbuch 2018/19 finden Sie alle Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene: Kurse, Workshops und Offene Werkstätten - geordnet nach Durchführungsort. Für alle Kursangebote und Workshops ist eine vorzeitige, schriftliche Anmeldung (siehe inliegendes Anmeldeformular) notwendig. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Bitte lesen Sie aufmerksam die Teilnahmebedingungen und die Entgeltordnung der JugendKunstschule Dresden. Hier sind insbesondere Informationen zu Vergünstigungen vermerkt. Personen mit Dresden-Pass oder Empfänger von Sozialgeld erhalten umfängliche Ermäßigungen. Kinder und Jugendliche mit Dresden-Pass, ALG II oder Sozialgeld nehmen kostenfrei teil.
Während der sächsischen Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen finden keine Kursangebote und offene Werkstätten statt. Ausnahmen sind vermerkt. Die JugendKunstschule Dresden bietet spezielle Ferienangebote an, welche in unseren monatlichen Veranstaltungsflyern, im Internet oder im Newsletter nachzulesen sind.
Das Kursjahr der JugendKunstschule Dresden beginnt mit dem 20.08.2018. Reguläre und außerordentliche Kursanfänge und Kurstermine sind vermerkt. Einige Kurse haben in diesem Kursjahr infolge der Termine der sächsischen Schulferien eine längere Dauer. Deren Gebühr weicht deshalb von der Entgeltordnung ab.
Die Teilnahme an einer Gemeinschaftsarbeit pro Kursjahr sowie an Ausstellungen und Wettbewerben wird in den Kursangeboten der JugendKunstschule Dresden angestrebt.
Wir sind bestrebt das ausgewiesene Kursprogramm umzusetzen, behalten uns jedoch unvorhersehbare Änderungen vor. Aktuelle Informationen bei der Bereichsleiterin Kursmanagement oder unter www.jks-dresden.de. Dort finden Sie auch spezielle Hinweise zu den Fachkonzepten der einzelnen künstlerischen Sparten. Dessen ungeachtet ist unser Motto: JugendKunstschule Dresden – alle Künste unter einem Dach.

Unsere Sparten

Bildende Kunst
Unser Angebot Kunst nimmt sich die Förderung gestalterisch-ästhetischen Handelns und die fantasievolle Auseinandersetzung mit bildkünstlerischen Elementen als zentrale Ausgangspunkte.
In den altersgerecht strukturierten und aufeinander aufbauenden Angeboten werden Grundkenntnisse vertieft und die Entwicklung und Ausprägung einer eigenen Handschrift angestrebt. Eigene Wünsche und Begabungen können durch selbstbestimmte schöpferische Ausdrucksmittel gezielt gefördert werden. Das Angebot gliedert sich in Jahreskurse, temporäre Kurse, Workshops und offene Werkstätten. Unsere Kursteilnehmenden haben die Möglichkeit zum Kursjahresende an der Jahresausstellung in unserer Kinder- und Jugendgalerie EINHORN mitzuwirken.

Keramik
In der Keramikwerkstatt der JKS entdecken wir gemeinsam die große Vielfalt an keramischen Ausdrucksmöglichkeiten und erlernen in den angebotenen Kursen und Workshops unter fachkundiger Anleitung die Voraussetzungen, um diese in der Offenen Werkstatt ausprobieren und mit kleinen Hilfestellungen anwenden zu können. Alle Interessenten können eigenständig selbst ergründen, was auch Picasso im Alter so an der Keramik begeisterte. Für alle Kinder, Jugendliche und natürlich auch Junggebliebene mit Freude am kreativen Gestalten.

Tanzbühne „Kaleidoskop“
- ist die Gemeinschaft aller auftrittsfähigen Tanzkurse an der JugendKunstschule Dresden,
- beschäftigt sich mit dem zeitgenössischen Tanz in allen seinen Facetten (Kreativer Tanz, Modern Dance, Jazz Dance, Show Dance, Hip Hop, Breakdance)
- agiert spartenübergreifend im Bereich der Angewandten und Bildenden sowie Darstellenden Künste und nutzt der ganzheitlichen Bildung der TeilnehmerInnen
- ist offen für alle Tanzrichtungen und bietet Spezialkurse sowie Kurse an, in denen die TeilnehmerInnen sich mit der Vielfalt des Tanzes beschäftigen können
- Ziel der Tanzkurse ist neben dem tänzerischen Üben das gemeinsame Erarbeiten und Aufführen von Tänzen, die halbjährlich auch in der hauseigenen Bühne (BiT) im Schloss Albrechtsberg präsentiert werden.
- die Kursergebnisse werden in verschiedenen Formaten wie Tanz- und Tanztheaterstücken (z.B. 2013 „Momo und die Zeitsdiebe“, 2017 „Wolkenkuckucksheim“), öffentliche Improvisationen (z.B.2018 „ImproVisio“), Tanzestraden (z.B. 2018 „Frühlingsfrischschsch“), Vernissagen, Performances und Flash Mobs an unterschiedlichen Orten dargeboten,
- Förderprojekte, wie z.B. ChanceTanz - Projekte, ermöglichen ein tänzerisches und interkulturelles sowie generationsübergreifendes Miteinander von Menschen aus verschiedenen Stadtteilen und Orten,
- Teilnahme an Wettbewerben (z.B. „Kids On Stage“ im Festspielhaus Hellerau, „Jugend tanzt“) und Festivals (z.B. Sächsisches Tanzfest in Neustadt/Sa., Festival „Rampenlichter“ in München)
- jährlich findet eine internationale Jugendbegegnung statt
- berufliche Perspektiven - für begabte Tänzerinnen wurde die Tanzbühne sogar zum Sprungbrett in eine professionelle Laufbahn als Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreografin,
- auch Erstplatzierungen konnte die Tanzbühne bei nationalen und internationalen Wettbewerben erringen (z.B. 2008 beim Bundeswettbewerb „Jugend tanzt“ und 2016 beim Sächsischen Landeswettbewerb „Jugend tanzt“)
-  in den Schulferien werden für die Kinder und Jugendlichen Tanzworkshops angeboten

Theater und Literatur
Der Theaterbereich unserer Jugendkunstschule ist ein Ort mit verschiedenen Frei-Räumen in denen man, mit diversen theatralen Methoden und Mitteln, die eigene Wahrnehmungs- und Darstellungsvielfalt in Bezug zur Gegenwart mit anderen Spielenden erforscht und sich dabei selbstständig und kreativ entfalten kann. Allen voran steht die Idee einer interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen wie: Theater, Literatur, Tanz, Musik und Bildende Kunst. Hier können die gemeinsamen Schnittpunkte aus den verschiedenen Genres als Herausforderungen, in einer Prozess orientierten Arbeitsmethodik, hemmungslos ausgelotet werden.
Uns interessiert die Form und Dimension in denen wir uns im geschützten Raum ausweiten und entfalten dürfen. Wir jonglieren und adaptieren mit altem und neuem Textmaterial aus Literatur und Lyrik. Wir lernen richtig zu atmen, damit die Stimme seinen starken Charakter auf der „Bühne“ bekommt und jeden im Publikum erreicht. Wir bewegen uns im Raum und füllen ihn mit unseren Inhalten aus. Wir verlassen die bequemen Komfortzonen und treten aus unseren vertrauten Ecken hervor. Wir wagen im Spiel Vertrauen und verlassen uns gegenseitig auf uns.

Kunsthandwerk
Handwerk erleben bedeutet alte Traditionen kennen lernen und im eigenen Kunstprozess lebendig werden zu lassen. Dabei spielen verschiedene (Natur-) Materialien eine wichtige Rolle, die wieder entdeckt und verwendet werden können. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, unsere Gewerke  Kerzen ziehen, Keramik, Holzbearbeitung, Nähen, Weben an historischen Webstühlen, Filzen, Papierschöpfen, Korbflechten, Kräuterkunde im Kräutergarten oder Backen im Freibackofen kennen zu lernen und einzelne künstlerische Arbeitsprozesse nachzuempfinden. Das Sammeln von Erfahrungen und die Entwicklung von eigenen Ideen steht hierbei im Vordergrund.
Neben Workshops, Offenen Werkstätten, Projekttagen und Kindergeburtstagen bieten wir in unseren Kursen die Möglichkeit, verschiedene Gewerke in Form unseres "Handwerkerkarussells" kennen zu lernen und am Kursjahresende entstandene Arbeiten in Form einer Abschlusspräsentation vorzustellen.


Unser Leitbild

Wir geben Raum für künstlerische und persönliche Entfaltung und Erfahrungen.

Damit meinen wir:

  • dezentrale Arbeitsweise am Schloss Albrechtsberg, im Kulturrathaus (Kinder- und Jugendgalerie EINHORN), im Palitzschhof und im Club Passage
  • großzügig ausgestattete Werkstätten, Proben- und Bühnenräume
  • weltoffene, kreativitätsfördernde Atmosphäre und gestalterischen Freiraum
  • Kompetenz erweiternde, nachhaltige Erfolgserlebnisse für alle ab drei Jahre

 

Wir pflegen Partnerschaften und Kooperationen mit anderen Kultur- und Bildungseinrichtungen in und außerhalb Dresdens.

 Dazu gehören …

  • Engagement im Netzwerk der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen Deutschlands
  • örtliche Bildungspartnerschaften mit Kindertageseinrichtungen und Schulen: ein- und mehrtägige Projekt(tag)e, Ganztagsangebote, Weiterbildung
  • lokale Vernetzungen durch gemeinsame Ausrichtung bzw. Mitwirkung an Veranstaltungen
  • Wettbewerbe und Kooperationen im In- und Ausland