TEMPI PASSATI


„Die Welt steht Kopf. Und wir schauen Fernsehen.“ Sänger Raik Hessel bringt den Wahnsinn der Gegenwart mal wieder auf den Punkt, oder besser gesagt: auf Platte. Mit „Teuflischer Plan“ legen Tempi Passati ihr mittlerweile viertes Album vor. Es ist gleichzeitig ihr Debüt auf ihrem neuen Hamburger Label „dermenschistgut Musik“.
„Angesichts dessen, was heutzutage so um uns herum passiert oder eben nicht passiert, kann ich nicht einfach nur Liebeslieder schreiben. Ich denke, Sinn und Form müssen gleichberechtigt sein. Unsere Musik ist für uns genauso wichtig, wie die Geschichten, die wir erzählen. Und wenn es nichts zu erzählen gibt, spielen wir ein Instrumental.“
Tempi Passatis neues Album zeichnet sich erneut durch einen Sinn für Songs, Spielwitz, Klang-Vielfalt und genreübergreifende Arrangements aus. Nach dem Motto: Das Leben ist zu kurz, um nur einen Sound zu spielen. „Vielfalt statt Einfalt statt Belanglosigkeit“, singt Hessel. Viele Quellen speisen den musikalischen Strom von Tempi Passati: ausgefeilter Folk, chansonesker Pop, Dub, Tex Mex, Liedermacherei und klassische Singer/Songwriter-Kunst. Und doch hat diese Band einen unverwechselbaren, stets wiedererkennbaren Klang.
Textlich sind Tempi Passati so etwas wie der Gegenentwurf zum aktuellen „Menschen, Leben, Tanzen, Welt“-Deutschpop. Dieser Band hat etwas zu sagen, in eigener Sprache. Texte zwischen Euphorie und Resignation über die großen und kleinen Dinge des deutschen Alltags. Stücke wie „Glück allein macht auch nicht glücklich“ oder „Diversität“ sind treffsichere  Beobachtungen dessen, was man gemeinhin das Allgemeine im Besonderen nennt. Erzählt wird von den Höhen und Tiefen bürgerlichen Lebens, großen Träumen, kurzsichtiger Gier und krasser Ungerechtigkeit. Zum Weinen schön und zum Lachen grotesk.
Nicht ohne Grund wurde das Vorgängeralbum “14 Manöwer des letzten Augenblicks” nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Das Musikmagazin Schall schrieb: “Das Faszinierende ist, dass diese schonungslosen Selbstbefragungen entwaffnend ehrlich und herrlich unaufgeregt dargebracht werden. Keine Spur von Larmoyanz, tragischer Pose oder weinerlichem Weltschmerz. Gelungene Momentaufnahmen aus dem bürgerlichen Heldenleben.” Deutschlandradio Kultur fand die Songs „echt beeindruckend“. Die Freie Presse hörte „eine Musik, die man überall versteht”. Und die Leipziger Volkszeitung meinte, “die Zeit beim Hören vergeht zu schnell”.
Gleiches dürfte für die neue Platte gelten. Neben ihrem Händchen für deutsche Liedtexte und globale Grooves sind Tempi Passati aber vor allem eins: eine Live-Band. Und die erlebt man am besten beim Konzert.

Aktuelle Besetzung:
Raik Hessel (Gesang, Gitarre, Ukulele, Mandoline, Mundharmonika)
André Heyer (Bass, Gesang)
Peter Krutsch (Schlagzeug, Perkussion, Gesang)
Johannes Uhlmann (Akkordeon, Elektronik, Mandoline, Mundy, Gesang )

Kartenreservierungen per Mail an kontakt@club-passage.de oder Telefon: 0351/4112665

Veranstaltungsinformation

Ort: Club Passage
Preis: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro,

 

» Bus & Bahn Fahrplanauskunft

 

Termine:

  • Sa 24.11.2018, 20:00 bis 22:30 Uhr